Floorball Schul Cup 2018 - floorball niedersachsen

Der Floorball Schulcup ist mittlerweile fester Bestandteil der Ausbildungsförderung von Floorball Deutschland. Und auch in Niedersachsen wird dieser von Jahr zu Jahr immer größer. In der Anfangszeit fand der Landesentscheid einmal im Jahr in Stade statt, bis der Rahmen eines eintägigen Turniers nicht mehr ausreichte. Von da an spielten die drei Wettkampfklassen ihren Meister an einem eigenen Ort aus. Im vergangenen Jahr waren dies Hannover, Sottrum und Nordenham.

In diesem Jahr gibt es eine weitere Neuerung. Das erste Mal müssen die Teilnehmer am Landesfinale zunächst an einem Bezirksentscheid teilnehmen. Diese Änderung ist notwendig geworden, da die Zahl der Teilnehmer immer weiter angestiegen ist. Insgesamt 42 Teams von 24 Schulen nehmen in diesem Jahr am Schulcup teil. Das bedeutet, eine Spielerzahl von etwa 400 Spielerinnen und Spielern, wenn man von einer Mannschaftsstärke von zehn Mitgliedern ausgeht. Mit elf teilnehmenden Schulen ist Lüneburg der Bezirk mit der größten Anzahl an Schulen. Die weiteren Bezirke sind Weser-Ems, acht Schulen und Hannover, drei Schulen. Da die zwei Schulen aus dem Regierungsbezirk Braunschweig keine Kontrahenten in ihrer Altersklasse haben, sind sie direkt für den Landesentscheid qualifiziert. Dieser findet natürlich an dem Standort statt, an dem er bereits in den Anfängen regelmäßig veranstaltet wurde, in Stade.